Förderung der energetischen und stofflichen Nutzung nachwachsender Rohstoffe

Das Land Hessen unterstützt bei Investitionen und nichtinvestiven Maßnahmen zur Effizienzsteigerung bei der energetischen und stofflichen Biomassenutzung.

Förderfähig sind unter anderem Biomassefeuerungsanlagen, Nahwärmenetze, Umsetzungskonzepte, Informationsmaterialien, Schulungs-, Beratungs- und Informationsveranstaltungen, Forschungs- und Entwicklungsvorhaben sowie Pilot- und Demonstrationsvorhaben.

Antragsberechtigt sind kleine und mittelständische Unternehmen.
Fördergeber:
Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz
Fördergebiet:
Hessen
Förderberechtigte:
Einzelhandel gesamt, Einzelhandel KMU
Förderart:
Zuschuss
Förderhöhe:
Die Höhe Ihres Zuschusses ist abhängig von der Art des Vorhabens. Die zuwendungsfähigen Ausgaben müssen im Einzelfall mindestens 2.400 EUR betragen.
Förderbereiche:

Kontakt Bewilligungsbehörde

WIBank - Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen
Hauptsitz Offenbach am Main
MAIN PARK
Kaiserleistraße 29–35
63067 Offenbach am Main
Telefon: 069 913203
E-Mail: foerderberatung@wibank.de

Das könnte Sie auch interessieren

Energieberater-Übersicht

Sie möchten den nächsten Schritt wagen? Dann finden Sie hier kompetente Energieberaterinnen und Energieberater in Ihrer Nähe, die Ihnen dabei helfen können!

Themenseite Strom und Wärme

Wie wäre es, wenn Sie z.B. mit Sonnenenergie Ihren eigenen kostengünstigen Strom oder Ihre eigene Wärme erzeugen könnten?

Leitfaden Photovoltaikanlage

Die Energie der Sonne nutzen – das ist im Einzelhandel längst keine Seltenheit mehr. Strom aus der eigenen PV-Anlage direkt zu verbrauchen, hat viele Vorteile.

Checkliste Photovoltaikanlage

Wie Sie aus Ihrem Dach eine Energiefabrik machen. Wir helfen Ihnen dabei!