Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge

Mit diesem Programm wird der Ausbau der Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Schleswig-Holstein gefördert.

Gefördert werden die Errichtung von öffentlich zugänglicher Ladeinfrastruktur mit einem oder mehreren Ladepunkten sowie das Lastmanagement für mindestens drei Ladepunkte an einem Standort; nicht öffentlich zugängliche Ladeinfrastruktur mit einem oder mehreren Ladepunkten sowie das Lastmanagement für mindestens drei Ladepunkte an einem Standort.

Antragsberechtigt sind Unternehmen in Schleswig-Holstein.
Fördergeber:
Schleswig-Holsteinisches Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung
Fördergebiet:
Schleswig-Holstein
Förderberechtigte:
Einzelhandel gesamt
Förderart:
Zuschuss
Förderhöhe:
Die Höhe der Förderung beträgt bei nicht öffentlich zugänglicher Ladeinfrastruktur: 500 Euro pro Ladepunkt für juristische Personen des Privatrechts sowie natürliche Personen, die eine wirtschaftliche Tätigkeit ausüben, 750 Euro pro Ladepunkt für juristische Personen des öffentlichen Rechts einschließlich deren Gesellschaften, 500 Euro für ein zusätzliches Lastmanagement pro Standort bei mindestens 3 Ladepunkten.

Die Höhe der Förderung beträgt bei öffentlich zugänglicher Ladeinfrastruktur: 1.000 EUR pro Ladepunkt mit einer Leistung von mindestens 11 kW, 2.000 EUR pro Ladepunkt mit einer Leistung von mindestens 22 kW, 7.500 EUR pro Ladepunkt mit einer Leistung von mindestens 50 kW, 500 EUR für ein zusätzliches Lastmanagement pro Standort bei mindestens 3 Ladepunkten.

In allen Fällen darf der Zuschuss 50% der förderfähigen Ausgaben nicht überschreiten. Im Rahmen des Förderprogramms kann pro Antragsstellenden maximal ein Zuschuss in Höhe von 2 Mio. EUR gewährt werden.

Für Ladeinfrastruktur-Großprojekte beträgt die Höhe der Förderung bis zu 50% der förderfähigen Ausgaben.
Dies gilt für: die Errichtung von öffentlich zugänglichen Ladepunkten mit einer Leistung von mindestens 150 kW. Hier beträgt die Höhe der Förderung max. 30.000 EUR pro Ladepunkt, insbesondere Vorhaben, die einen bedeutenden Beitrag zur Energiewende im Mobilitätssektor leisten. Hier beträgt die Höhe der Förderung max. 2 Mio. EUR pro Vorhaben. Ebenfalls gefördert wird die Errichtung von Ladeinfrastruktur zum Betrieb elektrisch betriebener bzw. aufladbarer Busse. Hier beträgt die Höhe der Förderung max. 2 Mio. EUR pro Vorhaben. Im Rahmen des Förderprogramms kann pro Antragsstellenden maximal ein Zuschuss in Höhe von 2 Mio. EUR gewährt werden.
Laufzeit des Programms:
Förderbereiche:

Kontakt Bewilligungsbehörde

WTSH Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH
Lorentzendamm 24
24103 Kiel
Telefon: 0 431 66 66 6-0
Ansprechpartnerin: Claudia Aschenbrenner
Telefon: 0 431 66 66 6 - 8 41
E-Mail: aschenbrenner@wtsh.de

Das könnte Sie auch interessieren

Themenseite E-Mobilität

Elektromobilität ist das Thema, das alle bewegt: Wie werden wir in Zukunft mobil sein? Bieten Sie Ihren Kund:innen mit einer Ladesäule einen echten Mehrwert!

Leitfaden Elektromobilität

Elektromobil durchstarten und neue Kunden gewinnen.

Checkliste Elektromobilität

Elektromobil durchstarten und neue Kunden gewinnen.