Erneuerbare Energien – Standard

Dieses Programm fördert Investitionen im In- und Ausland in Anlagen zur Erzeugung von Strom und Wärme aus erneuerbaren Energien (Photovoltaik, Wasser, Wind, Biogas u.a.) sowie in Netze und Speicher.

Gefördert werden beispielsweise Errichtung, Erweiterung und Erwerb von Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien einschließlich der zugehörigen Kosten für Planung, Projektierung und Installation. Weitere Fördergegenstände sind Wärme-/Kältenetze und Wärme-/Kältespeicher, die aus erneuerbaren Energien gespeist werden sowie die Flexibilisierung von Stromnachfrage und -angebot. Die Mindestlaufzeit beträgt generell zwei Jahre.

Antragsberechtigt sind unter anderem in- und ausländische private und öffentliche Unternehmen unabhängig von der Größe.
Fördergeber:
KfW - Kreditanstalt für Wiederaufbau
Fördergebiet:
bundesweit
Förderberechtigte:
Einzelhandel gesamt
Förderart:
Darlehen
Förderhöhe:
Kredit ab 3,95% effektivem Jahreszins. Bis zu 50 Milionen Euro pro Vorhaben; bis zu 100% der Investitionskosten
Förderbereiche:

Kontakt Bewilligungsbehörde

KfW - Kreditanstalt für Wiederaufbau
Charlottenstraße 33
10117 Berlin
Telefon: 0800-5399001

Das könnte Sie auch interessieren

Themenseite Strom und Wärme

Wie wäre es, wenn Sie z.B. mit Sonnenenergie Ihren eigenen kostengünstigen Strom oder Ihre eigene Wärme erzeugen könnten?

Leitfaden Photovoltaikanlage

Die Energie der Sonne nutzen – das ist im Einzelhandel längst keine Seltenheit mehr. Strom aus der eigenen PV-Anlage direkt zu verbrauchen, hat viele Vorteile.

Checkliste Photovoltaikanlage

Wie Sie aus Ihrem Dach eine Energiefabrik machen. Wir helfen Ihnen dabei!