Programm zur Förderung der rationellen Energienutzung in Industrie und Gewerbe (REN-Programm)

Ziel der Förderung ist es, den Einsatz von Primärenergie und damit dauerhaft die Betriebskosten der Betriebe sowie den Ausstoß von CO2-Emissionen zu verringern.

Gefördert werden Investitionen oder Teile davon, die dem Ziel der sparsamen und rationellen Energieverwendung und -erzeugung dienen. Hierunter fallen die Errichtung von Gewerbegebäuden mit reduziertem Wärmebedarf, der Einsatz strombedarfsoptimierter Gebäudetechnik, die Kraft-Wärme-Kopplung, Wasserstofftechnologie, der Erwerb energieeffizienter Anlagen und Ausrüstungsgüter für die Produktion, die Nutzung von Abwärme und die betriebliche Nutzung regenerativer Energiequellen. Weiterhin sind die Erstellung betrieblicher Energiekonzepte einschließlich der Begleitung ihrer Durchführung förderfähig.

Antragsberechtigt sind Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, die eine Maßnahme im Land Bremen durchführen wollen.
Fördergeber:
Bremer Senat für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau
Fördergebiet:
Bremen
Förderberechtigte:
Einzelhandel gesamt
Förderart:
Zuschuss
Förderhöhe:
Die Förderung wird als anteiliger, nicht rückzahlbarer Zuschuss zu den Investitionskosten gewährt. Für Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz werden Zuschüsse von bis zu 30% der förderfähigen Kosten gewährt. Für hocheffiziente Kraft-Wärme-Kopplung und die Nutzung von erneuerbaren Energien werden Zuschüsse von bis zu 40% der förderfähigen Kosten gewährt. Für betriebliche Energiekonzepte beträgt die Förderhöhe bis zu 50% der förderfähigen Kosten, maximal jedoch 15.000 EUR. Für KMU kann die Beihilfeintensität um bis zu 10 Prozentpunkte erhöht werden.
Laufzeit des Programms:
Förderbereiche:

Kontakt Bewilligungsbehörde

Die Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität
Stadtentwicklung und Wohnungsbau
Contrescarpe 72
28195 Bremen
Ansprechpartner: Michael Richts
Telefon: 0421-361-4414
E-Mail: michael.richts@umwelt.bremen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Leitfaden energieeffiziente Dämmung

Im Winter wohlig warm und im Sommer angenehm kühl - eine Wohlfühl-Atmosphäre ist für Kund:innen besonders wichtig.

Checkliste energieeffiziente Wärmedämmung

Keine Energie verheizen - Wie Sie Wärmeverluste über die Gebäudehülle vermeiden.

Themenseite Strom und Wärme

Wie wäre es, wenn Sie z.B. mit Sonnenenergie Ihren eigenen kostengünstigen Strom oder Ihre eigene Wärme erzeugen könnten?

Leitfaden Photovoltaikanlage

Die Energie der Sonne nutzen – das ist im Einzelhandel längst keine Seltenheit mehr. Strom aus der eigenen PV-Anlage direkt zu verbrauchen, hat viele Vorteile.

Checkliste Photovoltaikanlage

Wie Sie aus Ihrem Dach eine Energiefabrik machen. Wir helfen Ihnen dabei!

Themenseite Wärmerückgewinnung

ie interessieren sich dafür, die Abwärme Ihrer Anlage für sich zu nutzen? Dann sind Sie hier richtig!